Sklep spożywczy u Zosi – Polnische Lebensmittel

Seit einigen Wochen gibt es auf der Turmstraße einen polnischen Lebensmittelhandel. Das finde ich eine prima Sache, denn dort gibt es Dinge, für die man sonst weit fahren müsste (mindestens aber bis in die Markthalle in Tegel, denn dort gibt es auch einen polnischen Stand). Das Angebot in dem kleinem Laden ist ziemlich umfangreich: polnische Biere und Alkoholika, Milchprodukte, Tiefkühlware, darunter Pierogi mit unterschiedlichsten Füllungen, Konserven, Fertigsuppen und eine große Vielzahl an Würsten. Und die haben es mir schon angetan, vor allem die Myśliwska (Jägerwurst), gut mit Wacholder gewürzt. Darüber hinaus gibt es dreimal die Woche (Mo, Mi, Fr) frisches polnisches Brot. Die Preise sind durchweg als günstig zu bezeichnen, und ab einem Einkaufswert von 20€ wird sogar im Umkreis von 8 km gratis geliefert, das ist doch mal Service! Und für die, die weiter weg wohnen, gibt es seit Neuestem auch einen Internetshop.

Polnische Lebensmittel

Zu den vielen unterschiedlichen Würsten, die hier angeboten werden, passt es dann ja auch gut, dass eine überdimensionale Wurst die Aufmerksamkeit der Vorübergehenden auf den Laden ziehen soll.

Wer keine Wurst kaufen mag, möchte vielleicht die Waren und Dienstleitungen aus einer ganz anderen Branche in Anspruch nehmen, die der Inhaber Dariusz Klichowski anpreist: Trockenbau, Klinker und Verblendsteine innen und außen, Dekorations- und Gartenelemente. Ein anschauliches Beispiel der Verblendung liefert die Fassade des Lebensmitteladens.


Sklep spożywczy

Turmstraße 13, 10559 Berlin
030 96517299
www.uzosi.de

Mo-Sa: 8-22h

About these ads

21 Gedanken zu “Sklep spożywczy u Zosi – Polnische Lebensmittel

  1. Ja, so etwas gibt es auch schon eine Weile auf der Schönhauser, allerdings ohne diese erigierte, trotzdem schrumplige “Brühpolnische”. Die Tütensuppen sind, wie überall, heftig mit 600er Es belastet.

  2. Eine grosse Wurst auf die Fassade sollte man in der ganzen Stadt montieren:
    CurryWurst, BerlinerWurst, ExtraWurst, HansWurst usw.

  3. Hm … in meiner Schnellbahn Station gibts auch einen kleinen polnischen Delikatessenladen. Vielleicht sollte ich dem auch mal mehr Aufmerksamkeit widmen? Werd mal den Qualitätstest machen und fragen, ob sie Myśliwska im Angebot haben.

  4. danke für die info! wie sind denn die preise in dem laden? war heute in der pestalozzistr. in einem polnischen laden und ich fand, es war n bißchen happig… 250 gr twarog für 2,- euro!

  5. Hallo!
    275g twarog kosten bei uns 1,50€. Wir haben eine große Auswahl an Lebensmitteln und nehmen jederzeit individuelle Bestellungen auf. Bei großer Nachfrage wird das entsprechende Produkt ins Sortiment aufgenommen.

  6. Danke für den Hinweis. Bin zufrieden mit meinem kleinen Einkauf eben (auch wenn die Kommunikation etwas holprig verlief). Nach dem Wodka Siwucha beispielsweise suchte ich selbst in Polen manchmal vergebens. Die Preise finde ich in Ordnung.

  7. Die vielen Multikultilebensmitteleinzelhändler bereichern nicht nur das Stadtbild von Berlin allgemein und von Moabit speziell, sondern eben auch meine Tafel. In gewisser Hinsicht ist Polen wie seine Lebensmittel (schrumplige Wurst, simpelförmige Schnapsflasche), erst bei der Kostprobe offenbaren sich die Reize. Von der Ferne mag beispielsweise die Geburtsstadt von Kopernikus armselig gegenüber Paris wirken, aber ich fühlte mich bis jetzt stets dort wohler. Übrigens staune ich immer wieder, wie weit Polen in den Köpfen der (West-)Berliner entfernt liegt. Dabei beginnt das Land nach kaum 80 Minuten Bahn- beziehungsweise Autofahrt …

    Sie/Du, sehr geehrter Herr Birnenschnaps, sind/bist mit Ihren/Deinen Polen-Erfahrungen (im Blog findet man ja L`eba und Puck) da eine Ausnahme. Wenn ich wüsste, wo Sie/Du wohnen/wohnst, würde ich mal ein Schlückchen Siwucha (siehe oben) vorbeibringen. Echt kultig!

    • Toruń ist eine wunderschöne Stadt. Mit Paris würde ich sie allerdings nicht vergleichen können, eher mit den Hansestädten an der Oststeeküste. Hin und wieder bin ich dort mal, das letzte Mal anlässlich der BachoTeX 2006 (ist immer in Bachotek am See, einem Holiday Resort der Torunschen Kopernikus-Universität).

  8. Ich kenne die Stadt seit 1980, sie gehört für mich zu den schönsten der Welt. Zugegeben, in Moabit lebt es sich auch bequem. Na, da bin ich gespannt auf die nächsten Ostblock-Blogbeiträge. Beste Grüße

  9. Ich würde gern mal wissen wer mich da in 275 gr. verspeist. Aber ich würde gern selber mal wissen wie ich schmecke !!
    mfg T.Twarog

  10. Hallo
    Neueröffnung unserer zweiten Filiale in Berlin – Spandau am 15-04-2010
    Breite Strasse 63
    13597 Berlin

    Sie sind herzlichst eingeladen!
    MfG Klichowski

  11. eine eröffnung in bremen wäre toll, nach mehreren urlauben in gdynia und einer polnischen verwandtschaft fehlen mir die polnischen delikatessen, insbesondere das gute Warka :D

  12. Die preise sind angemessen, und das essen sehr lecker. in breite str. 64, in berlin spandau ist noch eine zweite filiale…. unbedingt mal hinschauen, lohnt sich :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s