Mauersegler

Jeden Morgen, wenn ich zur Arbeit gehe, komme ich an einer Fassade vorbei, die bei Spatzen und Mauerseglern gleichermaßen beliebt ist, weil die Lamellen der Verkleidung zwischen den Fensterbändern auf jeder Etage fast unbeschränkt viele Nistplätze bieten. Erst sind es nur die Spatzen, die im Frühjahr die Fassade zu einer lauthals tschilpenden Wand machen, später gesellen sich die Mauersegler hinzu, die in Geschwadern durch die Straße jagen und ihre schrillen Schreie ertönen lassen. Vermutlich haben sie bei ihrer Ankunft einen Teil der Spatzen von ihren Nistplätzen in den oberen Etagen vertrieben.

Leider übertönen in diesem Video der Straßenlärm und das Tschilpen der Fassadenmitbewohner oft das schrille Sri-Sri der Mauersegler. Auch ist, wie man deutlich sieht, eine Bildwiederholrate von 25 oder 30 Bildern pro Sekunde für diese pfeilschnellen Flieger viel zu niedrig. Man möge das verzeihen, aber ein Taschentelefon ist eben keine professionelle Videoausrüstung.

Schaut man genauer hin, sieht man (ungefähr ab 0:39), dass sie ihre Jungen füttern, fast ohne im Flug innezuhalten.

Wer mehr über diese außergewöhnlichen Vögel, die (außer zur Brutpflege) immer in der Luft sind, wissen will, der lese den Artikel in der Wikipedia oder schaue gleich auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Mauersegler e.V. nach.

About these ads

12 Gedanken zu “Mauersegler

    • Ich finde sie ja auch interessant. Einige Anwohner rund im das Haus der Spatzen und Mauersegler haben sich in den letzten Wochen vermutlich sehr gewundert, warum da jeden Morgen so ein seltsamer Kerl mit verdrehten Kopf auf der Straße steht und den Himmel filmt.

    • Beim Landen sind sie offensichtlich genauso unbeholfen, was wohl an ihren Füßen liegt: Zwar sind sie nicht so ohnefüßig, wie ihr Name (Apus paus) suggeriert, aber durch die kurzen Beinchen an Land arg behindert – kein Wunder, sind sie doch dauernd in der Luft. Einmal auf dem platten Boden gelandet, können sie – anders als der Albatros – gar nicht mehr starten.

  1. Der Sommer hat für mich Mauerseglerform. Außerdem frage ich mich gerade, wie es wohl sein mag, hinter einer lauthals tschilpenden Wand zu leben. .))
    Schön!

  2. Wenigstens haben sie in Berlin die Mauern, die sie für ihren Namen brauchen. Hier fliegen sie ohne, aber längst nicht so zahlreich.

  3. (Da fällt mir ein: bei uns auf dem Dorf gab es sie gar nicht; ich lernte sie erst in der Stadt kennen, wo sich der Physiklehrer aus dem Fenster des Physiksaals beugte und den im Flug Schrillenden erbost zurief: Macht nur so weiter! Das bringt’s bestimmt!, ein Satz, den wir Schüler allerdings häufiger zu hören bekamen als die Mauersegler.)

  4. Wieder etwas gelernt.Jetzt werde ich Luigi erklären, dass die Vögel, die er mir als Schwalben vorgestellt hat, keine mehrkwürdig schrille Schwalben-Unterart des Mittelmeerraums, sondern Mauersegler sind. ;)

  5. Nagyon jó érzés volt rátalálni a blogodra, tetszik! Majd megnézegetem sokkal alaposabban! Teljesen új vagyok Berlinben, és régi térképet kerestem róla, úgy keveredtem ide. Rixdorfban lakom most, de tegnap átbicikliztem Moabiton, amikor egy régi gyerekkönyv miatt a Staatsbibliothek westhafenstrassei részlegéhez irányítottak az Unter den Lindenről. Lenyűgöző volt, nem akartam elhinni, hogy tényleg ott kell keressem a könyvtárat, a rakparti épületekben. :)
    Fényképezem itt ezt a sok kis parkot, meg kertdarabkát, és nagyon boldog vagyok vele.
    Nem promócióként, inkább csak inkább a feltételezett rokonság miatt, ez volt az én magyarországi civil blogom, kertes: ultessfat.blogspot.com
    plant-1-tree.blogspot.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s