Großbeerenkeller

Update Juni 2015: Der Großbeerenkeller ist schon seit längerem geschlossen, bei treffpunkt-berlin.eu lese ich „[…] direkt gegenüber auf der linken Seite ein verlorenes Stück Berlin, die leider geschlossene Traditions-Gaststätte „Großbeeren-Keller““.


Seit 1878 an dieser Stelle, gehört der Großbeerenkeller zu den Altberliner Institutionen. Über sieben Stufen gelang man in den Keller, wo einem die historische Ursprünglichkeit dieses Etablissements sofort ins Auge springt. Die dunkle Holztäfelung der Wände gehört zwar nicht zur Originalausstattung, hat aber auch schon ein Menschenalter hinter sich.

Der Großbeerenkeller verdankt als traditionelles Künstlerlokal seinen Zuspruch der unmittelbaren Nachbarschaft zur ehemaligen Schaubühne am Halleschen Ufer und dem Hebbeltheater (jetzt beides HAU – Hebbel am Ufer). Zahlreiche Fotos berühmter Schauspieler beider Theater schmücken die Wände, so hat wohl auch Hans Albers hier schon gespeist. Der Großbeerenkeller ist auch heute noch ein beliebter Treff für Schauspieler und andere Künstler und eines der typischsten Berliner Lokale. Hier landet man fast zwangsweise nach einer Vorstellung im HAU.

Es gibt insgesamt 70 Plätze im Keller. Die Küche bietet klassische Berliner Gerichte – deftige Sattmacher sind sie allemal. Den hier gereichten Bratkartoffeln eilt der Ruf voraus, dass sie die besten in Berlin seien.


Großbeerenkeller

Großbeerenstr. 90, 10963 Berlin

4 Gedanken zu “Großbeerenkeller

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s