Polizeiabschnitt 35 und Feuerwache

Feuerwache und Polizeiabschnitt 35

In Sichtweite des Bundeskanzleramtes haben Polizeistation und Feuerwehrwache für das Parlaments- und Regierungsviertel 2004 eine schöne neue Bleibe gefunden. Sie nutzen Teile des Verwaltungsgebäude des ehemaligen Hauptzollamtes, das die Zeiten in der Brache zwischen Ost und West auf wundersame Weise überlebte. Diesen Bau aus dem 19. Jahrhundert ergänzte das Architekturbüro Sauerbruch Hutton um einen neuen Erweiterungsbau, der sich rundum an das alte Backsteingemäuer anschmiegt.

Der Neubau steht auf Betonstützen, was dem Gebäudeensemble eine gewisse Leichtigkeit verleiht und gleichzeitig einen Platz für die Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr bietet. Die Außenhaut des Hauses besteht aus beweglichen Glaselementen, die in unterschiedlichen Tönen der Symbolfarben der beiden Gebäudenutzer – grün und rot – gefärbt sind. Schön farbig, aber eben nicht wahllos bunt, wie es viele Bauten von Sauerbruch Hutton sind. Die Verkleidung verjüngt sich nach oben und ist an den Ecken des Gebäudes abgerundet, was – so die Architekten – dem Gebäude einen freundlichen und natürlich wirkenden Gesamteindruck verleiht.

Feuerwache und Polizeiabschnitt 35 Feuerwache und Polizeiabschnitt 35


Alt-Moabit 143-145, Elisabeth-Abegg-Straße, 10557 Berlin

Advertisements

Ein Gedanke zu “Polizeiabschnitt 35 und Feuerwache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s