Insel Imchen

imchen_4 imchen

In Berlin gibt es, ebenso wie im schönen Hamburg, die Möglichkeit, die öffentlichen Verkehrsmittel nicht nur zu Lande, sondern auch zu Wasser mit einem ganz normalen Fahrschein zu nutzen. Ich kann es nicht erklären, aber für mich hat die Fortbewegung über Wasser immer einen besonderen Reiz – es kribbelt, es ist spannend und ganz einfach schön.

Fährt man also mit der BVG-Fähre von Wannsee nach Kladow, so kommt man halb um Imchen herum, eine kleine Insel, die direkt vor dem Kladower Anleger und einigen Yachthäfen liegt. Mit einer Fläche von fast 5 Hektar bleibt sie ganz den Vögeln vorbehalten, denn seit 1933 ist die Insel Naturschutzgebiet und darf nicht betreten werden. Menschliche Eingriffe dienen lediglich dazu, das durch starken Wellenschlag fortwährend gefährdete Ufer zu befestigen und den Röhrichtgürtel der Insel zu erhalten.

So haben sich hier in den letzten Jahrzehnten Kolonien von Graureihern und Kormoranen angesiedelt. Beide Vogelarten sieht man hier regelmäßig, die Reiher sitzen reglos auf den Pfählen im Wasser, oft kann man sie hier auch bei ihrem majestätischen Flug beobachten. Die Kormorane sitzen in Scharen auf den kahlen Baumwipfeln und es ist ein ständiges Kommen und Gehen. Daneben sind im Schilf etliche andere Vogelarten zu finden, solche die eher häufig anzutreffen sind, wie der Haubentaucher, aber auch solche, die recht selten sind, wie der Eisvogel.

Imchen auf OpenStreetMap
Karte aus OpenStreetMap.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s