Sources de la Seine

source_de_la_seine

Die Quelle der Seine liegt im Burgund, auf dem Plateau von Langres, nur ungefähr dreißig Kilometer nordwestlich von Dijon. Es erstaunt schon etwas, wenn man hier einige hundert Kilometer von Paris entfernt plötzlich vor einem Ortsschild mit »Ville de Paris« steht, aber unter Napoleon III. wurde die Quelle 1864 zum Gebiet der Stadt Paris erklärt. Ein Jahr darauf ließ der Herrscher seinen Stadtplaner Haussmann eine künstliche Grotte über dem Ursprung der Seine errichten. Eine darin aufgestellte Nymphe steht als Symbol für den Fluss.

source_de_la_seine_2

Die Quelle war schon zu keltischen Zeiten eine heilige Stätte. In ihrer Nähe finden sich die Reste eines gallo-römischen Tempels, in dem die keltische Göttin Sequana verehrt wurde, aus deren Name sich der Name der Seine herleitet.

Côte-d’Or, 21690 St Germain Source Seine

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s