Gasthof Bäkemühle in Kleinmachnow

baekemuehle-garten

Bei meinem ersten Besuch der Bäkemühle habe ich auf der Terrasse mit dem wunderschönen Blick in den Park an einem sonnigen Nachmittag einen Eiscafé genossen. Dieses wirklich nicht allzuschwer zuzubereitende Getränk stellt heutzutage eine große Überforderung der meisten Gastronomen dar. Hier war er jedenfalls perfekt. Das schraubte die Erwartung hoch. Nachdem ich den Hausprospekt und die Speisekarte  gelesen hatte, stand der Entschluss fest, hier auch einmal essen zu gehen. Und das wurde auch zügig in die Tat umgesetzt.

Ohne Reservierung ergattert man hier am Wochenende keinen Platz, aber da ich gegen sechs einkehrte, konnte ich mit meiner Begleiterin noch einen Platz an einem erst für acht reservierten Tisch bekommen. Die Gasträume sind angenehm eingerichtet, hier gibt es keinen Augenkrebs. Die Tische sind vielleicht etwas zu überladen eingedeckt, es gibt kaum einen freien Platz, so dass es schnell eng wird, wenn die riesigen Speisekartenbücher gereicht werden.

Ich bestellte, nachdem die eigentlich ausgewählten mit Bärlauch gefüllten Nudeln nicht mehr zu bekommen waren, ein Wiener Schnitzel, das hier auf Pilzen in Rahm und mit Ratte-Kartoffeln kam. Meine Begleiterin wählte ein Roulade vom Kräuterschwein mit Pilzen, die als Spezialität der Region auf der Karte aufgeführt war.

Derweil wir bei einem Bier und einem Wasser auf das Essen warteten, kam erst etwas Brot mit einer Kräuter- und einer sehr leckeren Paprikabutter, danach ein kaltes Gurkensüppchen in einer Espressotasse, das äußerst gelungen war, so dass wir voller Spannung auf den Hauptgang waren.

baekemuehle-innen

Mein Schnitzel war ausgesprochen gut und lecker und ich war rundum zufrieden. Die Roulade meiner Begleiterin stellte sich als ausgesprochen trocken und die Soße zu den Pilzen (es waren Champignons) als geschmacklich sehr eigenartig („wie beim Griechen“) dar. Die dazu gereichten leicht gegrillten Kirschtomaten waren von der säuerlichen Art und passten gar nicht.

Der Service wirkte leicht überfordert, was bei drei Kräften für maximal 36 Gäste eigentlich nicht vorkommen sollte. Der Aufforderung meiner Begleiterin, das nicht benötigte Weinglas vom übervollen Tisch abzuräumen, kam man zwar nach, dachte aber nicht daran, mein ebenfalls nicht erforderliches Weinglas auch gleich mitzunehmen. Das Zahlen dauerte auch ein wenig, wurde uns doch eine Flasche Wein in Rechnung gestellt, die wir (siehe abgeräumtes Weinglas) gar nicht getrunken hatten.

baekemuehle1

Also insgesamt eine leider zwiespältige Erfahrung und die vierte Birne  gibt’s nur, weil ich hoffe, dass es ein Ausrutscher war. Aber ich komme sicher noch einmal hierhin, um an einem schönen Nachmittag eines der vielversprechenden Desserts auf der Terrasse zu kosten, vielleicht hat der Koch ja hier seine Stärke.


4birnenZehlendorfer Damm 217, 14532 Kleinmachnow
+49 33203 78008
www.baekemuehle.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s