Stadtschloss Moabit

stadtschloss_moabit

Berlin wartet noch auf sein Stadtschloss, Moabit hat schon eines.

Natürlich in Format und Größe angemessen, zu einem echten Schloss hat es nicht gereicht. Es ist ein recht nüchternes Gebäude in der Rostocker Straße, das seit 2002 das Moabiter Nachbarschaftszentrumstaedtische-lesehalle ist. Schon der ursprüngliche Zweck des Gebäudes war ein sozialer: »Städtische Lesehalle« verkündet der Schriftzug über dem Eingang. Das Geld für seine Einrichtung kam aus verschiedenen Fördertöpfen, die für die soziale Stadterneuerung im Sanierungsgebiet Moabit-West bereitgestellt wurden.

Es ist Sitz des Vereins Moabiter Ratschlag, der sich sich seit 1990 für die Einwohner Moabits in vielen sozialen und kulturellen Belangen engagiert. Er fungiert dabei quasi als Klammer oder Dachorganisation vieler auf Bürgerengangement beruhender Gruppen, die sich im Kiez einem bestimmten Thema widmen, um das unmittelbare Lebensumfeld zu verbessern.

Das sind zum Beispiel die Betroffenenräte, die in einzelnen Quartieren Moabits aktiv sind, um die Interessen der betroffenen Anwohner bei Sanierungs- oder Stadtentwicklungsmaßnahmen zu vertreten, Selbsthilfegruppen, die sich für die Belange der Kinder im Kiez einsetzen oder Kulturtreffs für Einwohner mit Migrationshintergrund organisieren und vieles andere mehr.

Viele Projekte der Kinder- und Jugendarbeit im Kiez haben im Stadtschloss ihre regelmäßigen Zusammenkünfte. Das Stadtschloss ist darüber Ort für Veranstaltungen zur Stadtentwicklung in Moabit, wie z.B. das Stadtteilplenum, das jeden dritten Dienstag im Monat hier tagt.


Rostocker Straße 32, 10553 Berlin
+49 390 812-0
www.moabiter-ratschlag.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s