Battersea Power Station

battersea_powerstation_-_across_thames_-_london_-_020504
Foto aus Wikipedia, Copyright by Tagishsimon (GNU Free Documentation License, Version 1.2)

Eine Landmarke, die die nicht ganz so Jungen unter uns sicher kennen: Das 1977 erschienene Album »Animals« der britischen Musik-Legende Pink Floyd zeigt ein riesiges rosafarbenes Plastikschwein, das zwischen den Kaminen dieses Elektrizitätswerks schwebt. Die Legende besagt, dass das Bild auf der Schallplattenhülle eine Fotomontage sei, weil sich das aufgeblasene Schwein losgerissen hatte (ob es befreit wurde oder sich selbst befreite, ist nicht bekannt) und zur Unterhaltung der dort landenden Piloten Richtung Flughafen Heathrow trieb, bevor brauchbare Photos entstanden.

Battersea Power Station ist auch ohne Schwein ein imposantes Gebäude. 1933 ging es in Betrieb, um die Stromversorgung von London sicherzustellen. Gebaut wurde es nach Plänen des Architekten Sir Giles Gilbert Scott als Stahlkskelett, das von außen mit Ziegeln verkleidet ist. Seine Inneres war geprägt durch eine besondere Ausgestaltung mit vielen Elementen des Art Deco, was letztendlich auch dazu führte, dass das Kraftwerk 1980 unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Ursprünglich bestand das Kraftwerk nur aus einem Block mit zwei Schornsteinen, der zweite Block kam erst nach dem zweiten Weltkrieg dazu, womit der Bau mit den nun vier weißen Schornsteinen sein bis heute erhaltenes charakteristisches Erscheinungsbild bekam.

Bis 1983 wurde in dem rund 500 Megawatt leistenden Kraftwerk jährlich die unvorstellbare Menge von einer Million Tonnen Steinkohle verheizt. Nach der Abschaltung wurde das E-Werk ausgeweidet: Turbinen und Dampfkessel wurden entfernt. Ein Konzept für die weitere Nutzung des riesigen Gebäudes liegt bislang nicht vor. Es wurde jedoch immer wieder als Veranstaltungsort für Konzerte und als Bühne für Filmaufnahmen verwendet.

Nachtrag 16.12.2007: Am 12.12.2007 flog erneut ein aufblasbares Schwein über Battersea, diesmal das Spider Pig aus dem Film »The Simpsons Movie«, ein Bericht dazu findet sich im Telegraph und ein Film auf YouTube:


Battersea Park Road, Vauxhall, London SW8 4NB

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s