Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

bvg

Neulich, kurz nach Mitternacht, musste ich mit meiner Lieblingszicke beim Umsteigen am Bahnhof Leopoldplatz geschlagene zwölf Minuten auf den Anschluss warten. Viel Zeit, um eine der beliebten Ankündigungen von Baumaßnahmen (Gleisbauarbeiten, Änderung der Betriebsführung, Schienenersatzverkehr, wir bitten um Ihr Verständnis, Pendelverkehr, leider verlängert sich die Fahrtzeit – man kennt die einschlägige Prosa) genauer zu studieren. Je länger wir aber versuchten zu verstehen, was da genau passieren würde auf der U6, umso größer wurde die Verwirrung.

211-bvg-bauarbeitenWäre da nicht diese ominöse Zeichnung gewesen, hätten wir uns nach einer Minute wieder abgewandt, denn den Text konnten wir ja verstehen. Die Zeichnung aber (siehe Foto) brachte Dunkel ins Licht des Textes. Wir errieten: graue Kästchen sind Bahnsteige, mal zusammen in der Mitte, mal links und rechts getrennt. Das ist noch einfach. Das rote X in einem grauen Kästchen auf einer Seite des Bahnhofs Leopoldplatz sagt uns, dass auf diesem Bahnsteig kein Zug hält. Das geht auch noch. Aber was sagt das rote X, das mal zu gelten scheint, mal nicht, auf dem einen Bahnsteig des Bahnhofs Seestraße? Und die gestrichelte Linie, die um ihn herumführt? Gibt es da eine geheime unterirdische Umgehung um den Bahnhof, die der Zug nicht fährt? Und wo bleiben all die Züge, die aus Alt-Mariendorf kommen und in Wedding nicht weiterfahren? Und wo kommen die Züge her, die von Wedding zurück fahren nach Alt-Mariendorf?

Fragen über Fragen, auf die uns die BVG die Antwort schuldig bleibt. Soll ich im »BVG Call Center« anrufen, um nachzufragen? Denn dazu lädt die BVG auf der Rückseite der ausliegenden gedruckten »U-Bahn Bauinfo« mit »Auf jede Frage eine Antwort« ein. Oder soll ich doch lieber währendbvg-keine-bauarbeiten der Bauarbeiten die Strecke mal fahren, um zu erkunden, wie es dann tatsächlich geht? Mit Monatskarte kostet es mich ja nichts extra, außer etwas Zeit. Ich sollte es aber nicht in der Nacht von 28. zum 29. Januar machen, dann dann, so verkündet ein roter Aufkleber, den die BVG liebevoll nachträglich auf dem Aushang angebracht hat, gibt es »keine Bauarbeiten«.


BVG
Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin

030 256-0
www.bvg.de
Advertisements

Ein Gedanke zu “Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

  1. Mag sein, ich bin ein kleines bisschen Spät mit dem Text, aber egal..

    Den Fahrgästen dürfte es normalerweise egal sein, wie der Zug von einem Bahnsteig zu anderem kommt, solange er es tatsächlich tut. Und das tut er auch. Es gibt einfach halt Weichen an beiden Enden des Bahnhofs Wedding. Mit den Weichen kann man die Züge wenden. Da keine Fahrgäste mitfahren dürfen, wird die Zugwende auf der Karte nicht gezeigt.
    Man kann das auch selbst unter http://berliner-untergrundbahn.de/gleisplan2007.pdf sehen.
    Am U-Bf Seestrasse gibt’s drei Gleise, davon der, auf dem die Züge normalerweise halten, anscheinend ausser betrieb war.
    Da die Züge eben an gleichem Bahnsteig – nur an anderer Seite – halten, ist es aber ziemlich überflüssig, das auf der Karte zu zeigen. Den Fahrgästen dürfte es auch egal sein, ob der Bahnsteig links oder rechts steckt, solange er überhaupt da ist.
    Ich finde die Sonderverkehr-Karten an BVG-Bahnhöfen jedenfalls sehr klar und gut gemacht und habe diesen Text gefunden, als ich was für HSL (quasi BVG von Helsinki) schreiben wollte. ..um zu zeigen, wie man es richti… na ja, /besser/ macht ;)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s