Parkhaus im Hauptbahnhof

Parken am Hauptbahnhof wird systematisch erschwert, die riesigen Ödflächen, die den Bahnhof umgeben, dürfen nicht genutzt werden, die einzige Vorfahrt für Privatautos, die Reisende bringen oder abholen wollen, ist ein ewig verstopftes Nadelöhr, das man sich zudem noch bei der Abfahrt mit den Taxen teilen muss.

parkhaus1 parkhaus2
Links rum … und rechts rum … passt das Auto durch?

Auf einigen der vielen neuen, nach Frauen benannten Straßen südlich des Bahnhof darf man parken, aber dort ist meistens auch jeder Platz genutzt. Da bleibt nur noch das Parkhaus unter dem Bahnhof. Diese Parkmöglichkeit erreicht man von der Clara-Jaschke-Straße aus, allerdings ist das überhaupt nichts für klaustrophobisch veranlagte Autofahrer, denn man muss durch einen langen einspurigen Tunnel, der gerade mal ein Auto durchlässt. Man hat den Eindruck, mit dem Dach die Decke des Tunnels zu berühren; Proletenpanzer passen wahrscheinlich nur ganz knapp hindurch. Der Tunnel führt nicht nur nach unten, er windet sich mal nach links, mal nach rechts. Nach vielleicht 200 Metern erreicht man dann die unterirdischen Hallen, drei Parkebenen bieten Platz für 850 Autos, wobei die unterste eine eigene Einfahrt hat, die man nur vom Tiergartentunnel aus erreicht.

Wenn man jemanden zum Bahnhof bringen will und frei ist von klaustrophobischen Ängsten, dann bietet sich das Parkhaus an, denn bis zu 15 Minuten parkt man gratis, danach wird es teuer: für jede angefangene Stunde berappt man 2,50€. Beim Abholen reichen die 15 Minuten in der Regel wohl eher nicht, denn neben den leider üblichen Verspätungen muss man auch damit rechnen, dass der Ankommende den Weg zum Parkebene nicht finden.

Die Straßen südlich des Bahnhof sind, wie gesagt, nach Frauen benannt, denn das Bezirksamt Mitte vergibt bevorzugt Frauennamen an neue Straßen, bis die Quote stimmt. Die meisten sind weniger bekannt, darum hier eine kurze Vorstellung:

  • Clara Jaschke (1858-1927) war die erste Berliner Eisenbahnerin, sie wurde 1873 eingestellt;
  • Katharina Paulus (1868-1935) war Ballonfahrerin und die erste deutsche Fallschirmspringerin;
  • Ella Trebe (1902-1943) war Metallarbeiterin und aktive Gewerkschafterin und Widerstandskämpferin;
  • Ilse Schaeffer (1899-1972) war Bildhauerin und Widerstandskämpferin;
  • Berta Benz (1849-1944) war der erste autofahrende Mensch überhaupt;
  • Rahel Hirsch (1870-1953) war Medizinerin und Wissenschaftlerin.
  • Agnes Zahn-Harnack (1884-1959) Widerstandskämpferin und Frauenrechtlerin
  • Minna Cauer (1841-1922) Pädagogin und Frauenrechtlerin

Und so kommt man in das Parkhaus hinein:

parkhaus_plan


Clara-Jaschke-Straße, 10557 Berlin
030 206246991
www.dbbahnpark.de

Advertisements

Ein Gedanke zu “Parkhaus im Hauptbahnhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s