Kanalbrücke Magdeburg in Hohenwarthe

Trogbrücke Mittellandkanal

Manche Dinge brauchen etwas länger. Manche brauchen gar eine kleine Ewigkeit. So wie die Trogbrücke bei Magdeburg, die man von der Autobahn A2, die nur ein paar Hundert Meter weiter südlich die Elbe überquert, gut sehen kann. Sie hat fast ein Menschenleben lang gebraucht, um fertig zu werden.

Trogbücke, noch nie gehört? Die Brücke befördert keine Kraftfahrzeuge oder Eisenbahnen über die Elbe, sondern den Mittellandkanal, der hier eben in einem wasserdichten Trog die Elbe überquert, die rund 20 Meter tiefer liegt. Der Mittellandkanal ist mit 325 km Deutschlands längste künstliche Wasserstraße und verbindet den Dortmund-Ems-Kanal im Westen mit der Elbe und dem sich anschließenden Elbe-Havel-Kanal im Osten.

Trogbrücke Mittellandkanal
Auf der Brücke

Geplant wurde der Mittellandkanal schon am Ende des 19. Jahrhunderts und ein Teilstück des Trogs der Elbeüberquerung wurde schon vor dem zweiten Weltkrieg fertiggestellt. Die 1934 begonnenen Bauarbeiten an der Kanalbrücke wurden kriegsbedingt 1942 eingestellt und erst nach dem Ende der deutschen Teilung wieder aufgenommen. Von 1998 bis 2003 wurde die Brücke für rund 130 Mio. Euro als Teil des gigantischen Wasserstraßenkreuzes Magdeburg gebaut. Mit rund 920 Metern Länge – davon 230 Meter als Strombrücke über die Elbe und 690 Metern als Vorlandbrücke – ist sie die längste Trogbrücke Europas.

Die Brücke beseitigt einen Engpass, der die vom Rhein aus in Richtung Berlin fahrenden Schiffe zwang, bei Magdeburg den Mittellandkanal zu verlassen, das Schiffshebewerk Rothensee zu passieren und über die Elbe abwärts einen 12 km langen Umweg zu fahren, um letztendlich über die Schleuse Niegripp in den Elbe-Havel-Kanal zu gelangen.

Trogbrücke Mittellandkanal

Entstanden ist ein durchweg schönes Bauwerk, dessen Trog mit seinen Stützen, die an Spanten erinnern, und den hohen Pfeilern, die wie Schiffsmasten in den Himmel ragen, an ein großes Schiff erinnert. Ein Eindruck, der noch verstärkt wird, wenn die Elbe Hochwasser führt und die Wiesen unter dem an Land stehenden Teil der Brücke überschwemmt sind.

Trogbrücke Mittellandkanal
Unten die Elbe, oben der Mittallandkanal

Nicht nur Schiffe, auch Fußgänger und Radfahrer können die Brücke nutzen, zu beiden Seiten des Wassers sind breite Wege angelegt. Es lohnt sich, hier einen Zwischenstopp einzulegen und die Autobahn an der Ausfahrt Hohenwarthe/Lostau zu verlassen und der Ausschilderung »Trogbrücke« zu folgen. Es sind nur wenige Kilometer zur Brücke und es stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. In der Nähe der Brücke befinden sich auch einige Gaststätten, z.B. die Waldschänke, wo man dann auch gleich einkehren kann.

Trogbrücke Mittellandkanal
Blick über die Elbe unter die Träger der Vorlandbrücke


39291 Hohenwarthe
www.wsa-magdeburg.wsv.de

Advertisements

2 Gedanken zu “Kanalbrücke Magdeburg in Hohenwarthe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s