Eine neue Straße für Moabit

Ellen-Epstein-Straße

Neue Straßen in der Stadt gibt es ja eher selten (außer den vielen, die rund um den neuen Hauptbahnhof angelegt wurden). Denn Verkehr hat man doch schon genug, und jede neue Straße verursacht mehr Verkehr. Mnachmal können sie aber auch eine Entlastung sein, auch wenn sie nicht Entlastungsstraße genannt werden. Diese neue Straße in Moabit heißt Ellen-Epstein-Straße und entlastet die Quitzowstraße vom Durchgangsverkehr. Sie verläuft direkt neben der S-Bahn, nördlich des Moabiter Gewerbegürtels, von der Kreuzung Perlebergerstraße/Quitzowstraße bis zur Wilhelmshavener und wird später verlängert — immer am S-Bahn-Ring entlang — bis zur Beusselstraße (mehr zu den Planungen bei moabitonline).

Ellen-Epstein-Straße

Benannt ist die Straße im Gedenken an Ellen Epstein, eine jüdische Pianistin, die 1942 vom Güterbahnhof Putlitzstraße deportiert und nur ein paar Tage später in Riga ermordet wurde. Ihr Name steht stellvertretend für die rund 30.000 Juden, die von hier aus in die Vernichtungslager gebracht wurden. Herbert Henck hat eine ausführliche Biographie der Künstlerin zusammengestellt.

Bahnhof Putlitzstraße

Heute wurde die neue Straße, die immerhin 5,9 Millionen überwiegend aus EU-Mitteln stammenden Euro gekostet hat, in einem kleinen Festakt dem Verkehr übergeben, der nun hier statt auf der Quitzowstraße rollen soll. Die Autofahrer — vor allem die, die hier oft fahren — taten sich noch etwas schwer, die geänderte Verkehrsführung zu bemerken und dann auch noch zu akzeptieren und der abknickenden Vorfahrt zu folgen. Aber das wird in den nächsten Tagen und Wochen hoffentlich wohl noch werden.

Ellen-Epstein-Straße

Advertisements

6 Gedanken zu “Eine neue Straße für Moabit

  1. Moabit T-shirts gibt’s ja nun schon eine ganze Menge: Moabit-ist-Beste, die Kreation von doa21 (http://www.moabitonline.de/1602 )
    und das 21-Handzeichen von Moabiter Kindern und Jugendlichen, das Inga Damberg auf T-shirts brachte (http://www.moabitonline.de/1177 )
    mal abgesehen von den T-shirts mit dem provakativen Moabitschriftzug, in denen Jan Poppenhagen Moabiter Jugendliche nachts fotografierte. Ein Foto wurde für das Titelbild des tip nachgestellt (http://www.moabitonline.de/811 )
    und ich nehme nicht an, dass das hier eine vollständige Liste ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s