Balzac Coffee in Charlottenburg

Nach dem überaus interessanten Vortrag von Olafur Eliasson im schönen Renaissance-Theater war Kaffeetrinken mit den Freunden angesagt, um das soeben Gehörte zu besprechen. Direkt gegenüber vom Theater betreibt die Kette des Hamburger Kaffeerösters Balzac eine Filiale. Mein Murren ob des Vorschlags, gerade dort einzukehren, wurde überhört.

Ich pflege ja so meine Vorurteile gegen diese Coffee-Shop-Ketten. Und eigenartigerweise bestätigen sie sich immer wieder, so auch hier. Schon beim Eintreten fand ich es seltsam, dass es überhaupt nicht nach Kaffee roch, sondern nach den fremden Geschmacksstoffen, vor allem Karamell, mit denen diese Ketten ihren Kaffee meinen aufmotzen zu müssen. Eigenartig ist hier auch die Größenbezeichnung der Getränke: die kleinste Größe heißt tall. Nicht ganz zur unrecht, wie sich herausstellte, denn der Cappuccino, den ich bestellt habe, kam nicht in einer „ordentlichen“ Cappuccinotasse, sondern in einem großen, hohen Pott, der hier offensichtlich für alle Warmgetränke verwendet wird. Mir hat der Cappuccino überhaupt nicht geschmeckt, ich fand ihn sogar den schlechtesten, den ich in den letzten Monaten getrunken habe. Er erschien mir dünn und mit wenig Kaffeegeschmack, vor allem mit zuviel Wasser zubereitet, darauf ein Häubchen relativ grobporigen Schaums von fettreduzierter Milch (ich vermute H-Milch). Für die gebotene Qualität ist der Cappuccino deutlich überteuert, vor allem, wenn man bedenkt, dass es ein Selbstbedienungsladen ist.

Dazu kommt, dass der Laden eine äußerst unangenehme Akustik hat, es gibt kaum schalldämmende Materialien, und die lauten Rufe des Personals hinter dem Tresen – die Frau an der Kasse ruft die Bestellungen zum Mann an der Kaffeemaschine, eine andere ruft lauthals und wiederholt Bestelltes und noch nicht Abgeholtes aus – erhöhen die Geräuschkulisse zusätzlich. Kein Ort um sich zu unterhalten.


1birnen

Balzac Coffee
Knesebeckstraße 1-2, 10623 Berlin

www.balzaccoffee.com
Advertisements

5 Gedanken zu “Balzac Coffee in Charlottenburg

  1. ich kann deine abneigung gegen diese ketten nur unterstreichen … alles riecht süss und kaffee ist mangelware in den dingern, abgesehen davon, dass die meisten läden echt runtergewirtschaftet sind

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s