Mondhaus in Moabit

Die Sickingenstraße mit ihrem eher industriell geprägten Umfeld (die AEG Turbinenfabrik liegt gleich um die Ecke) gehört nicht gerade zu den Gegenden, in denen man ein japanisches Restaurant vermuten würde. Und doch existiert hier das Mondhaus seit einigen Jahren und erfreut sich ziemlicher Beliebtheit, vor allem bei Gruppen, denen hier, wenn sie rund um den Teppanyaki-Tisch sitzen, ein zünftiges Schaukochen geboten wird. Die Krönung ist der brennende Zwiebelvulkan.

Teppanyaki find ich abseits der Kochschau ganz gut, denn es gibt dabei auch eine Speisenfolge ganz ohne Fisch. Das Fleisch wird samt dem Gemüse fachgerecht vor den Augen des Gastes auf der in den Tisch eingelassenen Eisenplatte zubereitet. Mein Rinderfilet war auch sehr gut zubereitet, wenn es auch bei weitem nicht an das Kobe-Steak heranreichte, das ich vor vielen Jahren in Osaka gegessen hatte, allerdings ist auch der Preisunterschied erheblich.

Wie man es erwartet, liegt der Schwerpunkt aber eher auf Fisch und es gibt eine große Auswahl unterschiedlicher Sushi-Menus. Der Fisch wird natürlich ebenso auf dem Teppan zubereitet. Und die bunten, hübsch angerichteten Sushi-Platten sind auch ein Genuss fürs Auge, selbst für das des Fischverächters. Eine der beiden Fischliebhaberinnen aus unsere Gruppe – wir waren zu viert – fand das Sushi aber nur durchschnittlich, derweil der Fisch vom Teppan gelobt wurde. Trinkt man japanischen starken grünen Tee dazu, kann man sich problemlos mehrfach heißes Wasser für einen neuen Aufguss bringen lassen, ohne dass der Tee wässrig wird.

Das Essen hier ist durchaus erschwinglich, für ein mehrgängiges Teppanyaki-Menu bezahlt man zwischen 20 und 30 Euro, das scheint mir doch eher die Hälfte dessen zu sein, was man am Kudamm oder in Mitte bezahlen dürfte. Wir fanden Fleisch und Fisch ganz gut, aber auch nicht zur Spitze der japanischen Kochkunst gehörend. Das Sushi fiel hingegen leider ab, obwohl es so gut aussah. Im Verhältnis zum geforderten Preis ist das Mondhaus durchaus empfehlenswert, vor allem wenn man ein wenig Erlebnisküche zur Unterhaltung mag. Mit Moabit-Bonus reicht es für vier Birnen.


4birnen

Mondhaus
Sickingenstraße 5, 10553 Berlin

030 34560538
www.mondhausjapan.de

Täglich 17.00 – 23.00 Uhr

Flattr this

Advertisements

2 Gedanken zu “Mondhaus in Moabit

  1. Im Mondhaus war ich 2005 das erste Mal zusammen mit Freunden in gemütlicher Runde. Man sollte Zeit mitbringen, die Show sowie die vielen in Ruhe Gänge genießen. Ein tolles Erlebnis. Unser Bericht mit Fotos ist auch im Web. Grüße aus F’Hain

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s