Braceria Caputi in Quasano

Die Fornelli sind eine Tradition in der apulischen Murgia: Viele Metzgereien betreiben eine kleine, einfache Restauration gleich im Laden oder in einem separaten Lokal neben dem Geschäft, gegenüber oder um die Ecke. Dort kann man an zwei, drei Abenden in der Woche die Produkte des Macellaio gleich verzehren.

Man wählt am Tresen aus, was man essen möchte, der Metzger wiegt es aus, man bestellt noch einen Wein dazu und bezahlt gleich am Tresen, und eine halbe Stunde später kommen die frisch gegrillten Köstlichkeiten an den Tisch. Vorab gibt es in der Regel ein paar Kleinigkeiten zum Naschen, wie z.B. Oliven, und dazu trinkt man meist einen lokalen Rotwein.

In Quasano ist das Fornello, das die Metzgerei Caputi im Sommer betreibt, eigentlich schon kein Fornello im eigentlichen Sinn, sondern ein großes Gartenrestaurant mit Metzgerei in der Mitte. Das Prinzip des Fornello bleibt: Man wählt am Tresen aus, was man möchte.

Das Ambiente ist einerseits schlicht, man sitzt auf Plastikgartenstühlen, isst von Platiktellern und trinkt aus Plastikbechern. Andererseits sitzt man auf Terrassen aus Naturstein in einem sehr schönen Garten unter hohen Bäumen, und das bei durchweg angenehmen Temperaturen, die hier in einer Höhe von rund 500 Metern etliche Grade unter der brütenden Hitze der Küstenebene liegen.

Bei Caputi gibt es unter anderem Tagliata, grobe Salsiccia, feine Cervellata (eine Bratwurst hergestellt aus Rind- und Schweinefleisch und Pecorino, Spezialität aus Torrito), Fegatini (Leber zwischen Lorbeerblättern) und Gnumarieddi (Mini-Rouladen mit Innereien vom Lamm). Alles war sehr frisch, hervorragend gewürzt und kam auf den Punkt perfekt gegrillt auf den Teller.

Der in Italien übliche Obolus für Pane e Coperto deckt hier nicht nur das Brot, sondern auch eine relativ üppige Auswahl an Vorspeisen (Oliven, eingelegte Gemüse, Crostini, Taralli, Wurstsalat aus Mortadella und Schinken), rohes Gemüse (Möhren, Sellerie und Carosseli, einer apulischen Melonenart, die von Slow Food für die Arche des Geschmacks ausgewählt wurde) zum Hauptgang, Früchte und ein paar Kekse als Nachspeise und sogar einen Limoncello zum Abschluss.

Zu viert haben wir mit Wasser und Wein fünfzig Euro bezahlt — ein wahrhaft günstiger Preis für ein so gutes Essen.


Braceria Caputi
Largo del Canale, 70020 Quasano

+39.339.3830723
Advertisements

8 Gedanken zu “Braceria Caputi in Quasano

  1. Wie lange seid ihr eigentlich unterwegs, will meinen, wieviele dieser köstlichen Berichte folgen noch.
    Ich gönne es euch ja, aber so ein bißchen Neid macht sich schon bemerkbar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s