TomTom und der Kundendienst

Von meinem Erfahrungen mit dem absurden Kundendienstsystem der Firma TomTom habe ich ja bereits berichtet. Es ist nicht so, als dass ich von diesem Saftladen meine Autohalterung bereits getauscht oder repariert bekommen hätte. Denn auch das Anlegen eines zweiten Falls im absurden Kundenservicesystem brachte außer vielen E-Mails keine Lösung des Problems. Die letzte E-Mail vom Kundenundienst erhielt ich am 12.10.2010:

Ich möchte Ihnen gerne bestätigen, dass Ihre Reparatur in Kürze eingebucht wird.

Sie werden dazu eine E-mail erhalten, in der Ihnen alle weiteren Informationen bezüglich der Einsendung mitgeteilt werden. Warten Sie diese Email bitte unbedingt ab. Da die Email leider in Englisch sein wird, finden Sie nun untenstehend eine deutsche Übersetzung der Email.

Beachten Sie bitte, dass Sie die in der Übersetzung aufgeführten Schritte erst dann durchführen können, nachdem Sie die Original-Email erhalten haben.

Es erübrigt sich wohl zu erwähnen, dass ich die angekündigte Original-E-Mail in englischer Sprache (hollands zou trouwens ook goed zijn geweest) mit der RMA-Nummer niemals erhalten habe.

Stattdessen bekomme ich von TomTom regelmäßig Werbe-E-Mails in Form eines Newsletters. Den kann man zwar nicht durch einen Link in der E-Mail abbestellen, wie es bei vielen anderen Newsletterversendern der Fall ist, aber über die Einstellungen unter „myTomTom“ lässt sich der Haken bei „Ja, ich möchte E-Mails mit … von TomTom erhalten“ online entfernen. Etwas mühsam und nicht ganz so kundenfreundlich, aber immerhin:

myTomTom

Genauso wenig kundenfreundlich erscheint mir der in roter Schrift gegebene Hinweis, dass man möglicherweise ganze zehn Tage braucht, um meinen Wunsch, keine E-Mails mehr zu erhalten, von der Webanwendung zur Selbstpflege der Kundendaten bis in die Anwendung, die die Massen-E-Mails versendet, wandern zu lassen. Vermutlich trägt da ein TomTom-Mitarbeiter Kisten mit Lochkarten von einem Rechner zum anderen.

Die defekte Autohalterung habe ich übrigens inzwischen zum Händler zurückgebracht, der sie zur Reparatur an TomTom geschickt hat. Ich bin gespannt, wie lange das dauert und was das Resultat sein wird.

Advertisements

6 Gedanken zu “TomTom und der Kundendienst

  1. Hui, vilmos, da kann man nur sagen (ich hasse den Satz auch, aber egal) „es bleibt spannend!“

    Bei dem Film oben hatte ich die ganze Zeit Angst, dass irgendwas von dieser Lieferung vom LKW fällt…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s