Arminiushalle als Modell

In echt steht sie ja nun schon deutlich länger als hundert Jahre, die Moabiter Arminiushalle. Aber als Modell im Maßstab 1:100 gibt es sie erst seit ein paar Wochen. Gebaut wurde das Modell von der Architekturstudentin Gabriela Salazar und der Architektin Agapi Dimitriadou, eine finanzielle Unterstützung kam über die Stadtteilvertretung Turmstraße im Rahmen des Programms Aktive Zentren.

Das Modell wird sich wunderbar eignen, um verschiedene Varianten der Umgestaltung des Bereichs rund um die Halle durchzuspielen und anschaulich zu machen. Anschaulicher jedenfalls, als es eine Zeichnung vermag.

Mehr Bilder des Modells und weitere Informationen zur Markthalle, ihrem Umfeld und zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten – vor allem zur Durchlässigkeit des hässlichen Rathauses – gibt es auf Arminius*Moabit*Berlin und bei Facebook unter Denkmal Moabit21 (leider nur für Facebook-Mitglieder).

4 Gedanken zu “Arminiushalle als Modell

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s