Genießen unter Palmen

Seit ein paar Wochen hat die Arminiushalle ganz neue „innere Werte“ aufzuweisen: Sie ist mit 150 meterhohen Palmen ausgestattet, die der Halle eine ganz andere, südliche Atmosphäre geben. Zustande gekommen ist der Winterschmuck in Kooperation mit den Späth’schen Baumschulen, deren Palmen Schutz vor dem kalten Berliner Winter benötigen. Und den bekommen sie dieses Jahr in der Arminiushalle, die sowieso im Winter beheizt wird. Der Businesskasper mit und ohne MBA würde hier von einer ganz klaren Win-Win-Situation sprechen.

Unter Palmen in der Arminiushalle

Seitdem kann man im Moabiter Zentrum unter Palmen einkaufen und genießen – wie z.B. das Brunch vom sehr lecker und vielfältig bestückten Buffet am Samstag, Fish & Chips vom Fischladen, Pizza und Nudeln von alimentari e vini bis hin zur Currywurst von den „Drei Damen am Grill“, vor allem aber die hervorragenden Biere vom BrewBaker, von denen hier neuerdings vier Sorten direkt vom Hahn gezapft erhältlich sind.

Ich finde, dass die Palmen der Stimmung in der Arminiushalle sehr gut tun (viel mehr als die Weihnachtsdeko, aber das ändert sich ja bald wieder). Einige Händler und Besucher berichten auch, dass durch die Palmen das Klima in der Halle viel besser geworden sei. Und wo gibt es das sonst schon in Berlin, die Arminiusmarkthalle hat hier eine Unique Selling Proposition, so würde es zumindest der Businesskasper formulieren.

Advertisements

3 Gedanken zu “Genießen unter Palmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s