Joy on Turmstraße

Joy on Turmstraße

Das Korkmännchen ist eines vom mehr als 350, das der Berliner Yoga-Lehrer Josef Foos in den letzten Jahren in ganz Berlin – meist hoch oben auf einem Straßenschild thronend – verteilt hat. Man darf also nicht gesenkten Hauptes durch die Stadt gehen, will man einen dieser Street-Yogis sehen, die uns Yoga-Übungen vorturnen. Mehr dazu findet man auf seiner Website www.street-yoga.de.

11 Gedanken zu “Joy on Turmstraße

  1. Ich finde es prima, dass sich doch so viele auch um diese eher versteckten Schönheiten kümmern. Offensichtlich gibt es mehrere der Korkenmännchen, sogar über die Bezirke verteilt. Werde mal die Augen offenhalten. Liebe Grüße aus Pankow; Andreas

    Gefällt mir

  2. Ich hab die kleinen Männchen schon so oft gesehen, und mich an ihnen erfreut. Jetzt weiß ich endlich, was sie bedeuten. Auf Yoga bin ich irgendwie nicht gekommen. Vielleicht, weil sie steif in der Hüfte sind.
    Danke für die Info!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s