Darsena di Molfetta

An der apulischen Küste lebt man selbstverständlich auch vom Fischfang, in jedem Küstenort gibt es einen schönen Hafen, der zumeist das Zentrum des Orts ist. Rund um den Hafen, in dem die Fischer – kommt man zur rechten Zeit – ihren Fang direkt vom Boot feilbieten, spielt sich das Leben ab: hier sind die Fischmärkte, die Cafés, die Bars, die Restaurants, und hier stehen meist auch die schönen Kirchen, etliche davon im Stil der apulischen Romanik erbaut.

Darsena Molfetta
Plan des Hafens von Molfetta (aus OpenStreetMap), blau markiert die Docks

Fischerboote sind zwar in allen Häfen der Küstenorte zu finden, aber sie werden nicht überall gebaut und überholt, vielmehr konzentriert sich der Schiffbau auf einige wenige Orte. Molfetta ist einer davon, denn das große Hafenbecken bietet nicht nur genügend Raum für die Fischereiboote, sondern auch für die Docks (darsena), wo die Bootswerften (cantieri navali) angesiedelt sind.

Molfetta Darsena (3)

Hier werden die Boote nicht nur repariert, überholt und frisch angestrichen, auch neue Schiffe werden auf Kiel gelegt, viele davon auch heute noch aus Holz.

Ein Gedanke zu “Darsena di Molfetta

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s